Call for Papers: RailsWayCon in Berlin


#1

Servus zusammen,

vom 25. bis 27. Mai findet in Berlin im BCC die RailsWayCon, die
Konferenz zum Magazin RailsWay, statt. Es werden noch Vortragende
gesucht, und das Call for Papers endet morgen, am 20.2. Unter [1]
gibt’s entsprechende Infos zu Konferenz und Topics zur Inspiration
fuer Themen.

[1] http://it-republik.de/konferenzen/railswaycon/c4p/

Cheers, Mathias


#2

Am 19.02.2009 um 10:09 schrieb Mathias Meyer:

[1] http://it-republik.de/konferenzen/railswaycon/c4p/

Der seitentitel, epic fail: “Call for Papers - International PHP
Conference”


Thomas R. “TomK32” Koll || http://tomk32.de || http://ananasblau.com
just a geek trying to change the world
Skype: TomK32 || Mail: removed_email_address@domain.invalid
http://flickr.com/people/tomk32


#3

Hallo,

On Thu, Feb 19, 2009 at 12:05 PM, Thomas R. Koll removed_email_address@domain.invalid wrote:

Am 19.02.2009 um 10:09 schrieb Mathias Meyer:

[1] http://it-republik.de/konferenzen/railswaycon/c4p/

Der seitentitel, epic fail: “Call for Papers - International PHP Conference”

nice find. :slight_smile:

So lieblos wie die Site ausschaut wird dann wohl auch die Konferenz
ausgerichtet sein.

Andreas R.


#4

Am 19.02.2009 um 12:21 schrieb Andreas R.:

So lieblos wie die Site ausschaut wird dann wohl auch die Konferenz
ausgerichtet sein.

Hat eigentlich wer die Zeitschrift in der Hand gehabt die
diese Konferenz veranstaltet?

ciao, tom


Thomas R. “TomK32” Koll <> http://ananasblau.com
just a geek trying to change the world
http://github.com/TomK32


#5

hab mich in einer schwachen Stunde dazu hinreißen lassen: Nicht
gerade das Neueste vom Neuesten, aber das liegt wohl in der Natur der
Sache. Aber zum Durchblättern ganz nett und einige der Artikel waren
auch wirklich sehr gut. Muss man nicht jede Woche haben und blogs
lesen hat denselben Effekt, aber wer für eine lange Zugfahrt ohne Netz
kann man da schon mal zugreifen. Lieblos ist die Zeitschrift
eigentlich auch nicht und insgesamt eine ganz mutige Veranstaltung, um
Rails mehr in die Öffentlichkeit zu tragen…

Grüßestf

Am 19.02.2009 um 12:26 schrieb Thomas R. Koll:

ciao, tom
removed_email_address@domain.invalid
http://mailman.headflash.com/listinfo/rubyonrails-ug


stefan frank


software&service
weberstr. 10
69120 heidelberg
tel. +49 (0) 6221 7277049
mobil +40 (0) 173 2383390
mail removed_email_address@domain.invalid


#6

Hallo allerseits,

Am 19.02.2009 um 12:33 schrieb Stefan F.:

hab mich in einer schwachen Stunde dazu hinreißen lassen: Nicht
gerade das Neueste vom Neuesten, aber das liegt wohl in der Natur
der Sache. Aber zum Durchblättern ganz nett und einige der Artikel
waren auch wirklich sehr gut. Muss man nicht jede Woche haben und
blogs lesen hat denselben Effekt, aber wer für eine lange Zugfahrt
ohne Netz kann man da schon mal zugreifen.

schließe mich dem in dieser Hinsicht an.

Störend: Die Zeitschrift/Subkonferenz ist, von den Autoren einzelner
Beiträge abgesehen, eine “Ein-Mann-Veranstaltung”, und die
Eigenwerbung dieser “Ein-Mann-Veranstaltung” ist schon ziemlich
penetrant.

Gruß
Ralf


#7

Am 19. Februar 2009 12:26 schrieb Thomas R. Koll removed_email_address@domain.invalid:

Hat eigentlich wer die Zeitschrift in der Hand gehabt die
diese Konferenz veranstaltet?

Ja, ich. Was willst du wissen? :slight_smile:

GrüßeBeate


#8

Am 19.02.2009 um 12:42 schrieb Ralf Graf:

Störend: Die Zeitschrift/Subkonferenz ist, von den Autoren einzelner
Beiträge abgesehen, eine “Ein-Mann-Veranstaltung”, und die
Eigenwerbung dieser “Ein-Mann-Veranstaltung” ist schon ziemlich
penetrant.

Da ich erst jetzt von der Konferenz gelesen hab aber mir innerhalb von
24h
kein Paper ausdenken will, liegt die Ein-Mann-Veranstaltung wohl an der
mäßigen Aussendung. Oder bin ich zu weit vom Schuss ab?
Aber gibt garantiert eine Fristverlängerung.

ciao, tom

Thomas R. “TomK32” Koll <> http://ananasblau.com
just a geek trying to change the world
http://github.com/TomK32


#9

Hallo zusammen,

eine Ein-Mann-Show sind weder Magazin noch Konferenz, auch wenn der
RailsWay-Chefredakteur, Michael J., häufig auftaucht. Ich habe
auch einen Artikel im RailsWay, wie auch z.B. Thomas B., Jens-
Christian F., Jonathan W., Werner Schuster, Heiko S. …
eine Ein-Mann-Show ist glaube ich was anderes. Je mehr Beiträge aus
der deutschsprachigen Railscommunity zum Magazin kommen, um so besser …

Die Konferenz wird organisiert von S&S, die auch die JAX und W-JAX
veranstalten (und noch ein paar mehr, die ich aber nicht kenne). Das
sind durchaus professionell durchorganisierte Konferenzen, die z.T.
ein paar Tausend Teilnehmer haben. Hier hätte sehr viel früher ein
Hinweis auf die Konferenz erscheinen sollen, eine Fristverlängerung
halte ich für wahrscheinlich.

Und: Der “Call for Papers” verlangt im Gegensatz zu einer akademischen
Konferenz nicht wirklich ein Paper, sondern nur einen überzeugenden
kurzen Abstract.

Viele Grüße,
Stefan

P.S.: Disclosure: Ich bin Mitglied des Advisory Boards des Konferenz.


#10

Hallo,

Am 19.02.2009 um 16:15 schrieb Stefan T.:

eine Ein-Mann-Show sind weder Magazin noch Konferenz, auch wenn der
RailsWay-Chefredakteur, Michael J., häufig auftaucht. Ich habe
auch einen Artikel im RailsWay, wie auch z.B. Thomas B., Jens-
Christian F., Jonathan W., Werner Schuster, Heiko S. …
eine Ein-Mann-Show ist glaube ich was anderes. Je mehr Beiträge aus
der deutschsprachigen Railscommunity zum Magazin kommen, um so
besser …

das hatte ich ja auch geschrieben, dass ich gerade die Beiträge mit
der “Ein-Mann-Show” NICHT meinte.

Ansonsten hat das Heftle halt einen gewissen Hang zur Selbstreferenz,
nicht nur im redaktionellen, auch im Anzeigenteil. Aber mal schauen,
was noch draus wird.

Gruß
Ralf


#11

Hi,

Ralf Graf schrieb:

Beiträge abgesehen, eine “Ein-Mann-Veranstaltung”, und die Eigenwerbung
dieser “Ein-Mann-Veranstaltung” ist schon ziemlich penetrant.

lustig, ich habe gestern dazu einen Blogartikel verfasst:
http://binarymentalist.com/post/79481553/meinung-railsway-deutsches-printmagazin-ber-ruby

Immerhin versucht es jemand, dafür Respekt.

Viele
Grüße,Roland


#12

Ich hatte heute das zweite Heft des kostenlosen Probeabo im Briefkasten.
Also so von den Themen recht gut gemixt, allerdings etwas alt, wenn man
regelmäßig die einschlägigen Ruby/Rails Blogs liest.

Ist eben ein Printmedium und kommt leider nur alle 2 Monate…

Mario
http://www.ironschroedi.com/de/